Die NBA plant nach der Euphorie um den Chinesen Yao Ming bei den Olympischen Spielen ein stärkeres Engagement in China.

NBA-Boss David Stern und die Anschutz-Entertainment-Gruppe vereinbarten ein Abkommen, dass im Reich der Mitte den Bau von mehreren Arenen mit NBA-Standard vorsieht.

"Zusammen mit der Regierung und der Privatwirtschaft wollen wir Gebäude im NBA-Stil errichten, die den Basketball-Sport in China voranbringen werden", so Stern.

Gastspiele der NBA-Teams könnten künftig vermehrt in Asien stattfinden, statt wie bisher in Europa.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel