Die Chicago Bulls haben am Montagabend Head Coach Vinny Del Negro entlassen. Der 43-Jährige Del Negro, von dessen Dreijahresvertrag noch eine mit rund zwei Millionen Dollar dotierte Saison übrig war, soll dies bereits am Sonntag von Besitzer Jerry Reinsdorf erfahren haben.

Die Bulls waren in der ersten Playoff-Runde mit 1:4 an den Cleveland Cavaliers mit 1:4 gescheitert. Doch der Rauswurf hatte sich bereits im März angebahnt, als sich der Trainer eine handgreifliche Auseinandersetzung mit Vizepräsident John Paxson geliefert hatte. Gar Forman, General Manager der Bulls, bestritt allerdings einen Zusammenhang.

Paxson entschuldigte sich nun für den Vorfall: "Ich bin dafür verantwortlich. Ich bin nicht stolz darauf, wie ich mit der Situation umgegangen bin, welche Wortwahl ich getroffen habe und wie ich die Bulls repräsentiert habe."

"Es ist immer eine harte Entscheidung, jemanden zu feuern", teilte Bulls-Center Joakim Noah "ESPN" mit. "Die Bulls zu coachen ist schwer. Die Anforderungen und Erwartungen sind hoch." Er sei sich aber sicher, dass Del Negro bald einen neuen Job bekomme.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel