Mark Cuban, Besitzer der Dallas Mavericks, ist zuversichtlich, dass der deutsche NBA-Superstar trotz des erneut Playoff-Ausscheidens bei seinem Team bleibt.

"Ich glaube nicht, dass Dirk irgendwohin geht", erklärte Cuban gegenüber dem Radiosender "KTCK-AM".

Stattdessen hält es Cuban für denkbar, dass Nowitzki seinem Team durch Gehaltsverzicht helfen könnte, mehr Freiraum für Verstärkungen zu schaffen.

"Dirk, ich und ein paar andere haben das Wochenende zusammen verbracht und viel geredet. Wir alle erkennen, dass wir noch besser werden wollen und das Team noch stärker machen wollen", so Cuban.

Nowitzki wäre bereit, seinen Anteil daran zu leisten: "Dirk hat mir gesagt, dass er einen abgeänderten Deal unterschreiben würde, wenn er helfen könnte, die Mannschaft besser zu machen."

Nowitzki würde im kommenden Jahr 21,5 Millionen Dollar verdienen. Er hat allerdings auch eine Ausstiegsklausel, mit der er Free Agent werden und einen neuen Vertrag unterschreiben könnte - auch in Dallas.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel