Die Los Angeles Lakers sind im Halbfinale der Western Conference gegen die Utah Jazz mit 3:0 in Führung gegangen - diesmal jedoch war es ein hauchdünner Erfolg.

Die Lakers siegten in Salt Lake City mit 112:111, die Partie war vor allem im letzten Viertel turbulent. Zwölf Mal wechselte die Führung dort hin und her.

Eine Minute vor Schluss waren sie noch mit fünf Punkten in Rückstand gewesen. Dreier von Kobe Bryant und Derek Fisher wendeten jedoch das Blatt.

Bryant - der am Ende auch noch zwei Freiwürfe versenkte - war mit 35 Punkten der überragende Mann der Partie. Sein Team braucht nun noch einen Sieg, um ins Conference-Finale einzuziehen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel