Die Boston Celtics haben im Halbfinale der Western Conference gegen die Cleveland Cavaliers den 2:2-Ausgleich geschafft. Vor 18.000 Zuschauern im TD Garden von Boston fuhren die Gastgeber einen 97:87-Triumph ein.

Zwei Tage nach der höchsten Pleite ihrer Playoff-Geschichte führte Spielmacher Rajon Rondo die Celtics zum Sieg über Lebron James und die "Cavs".

Dem Pointguard gelang mit 29 Punkten, 18 Rebounds und 13 Assists das vierte Playoff-Triple-Double seiner Karriere.

James war bester Werfer der Gäste. Der Superstar kam auf 22 Punkte, neun Rebounds und acht Assists. Außer James überzeugte in Reihen der Cavaliers aber lediglich Shaquille O'Neal (17 Punkte).

Spiel fünf der Best-Of-Seven-Serie findet in der Nacht auf Mittwoch in Cleveland statt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel