George Karl gibt sich kämpferisch: Nach einer erneuten Krebs-Therapie will der Coach der Denver Nuggets nächste Saison wieder bei seinem Team auf der Bank sitzen.

"Ich kann es kaum erwarten, wieder zurück zu kommen. Das ist mein Traum", sagte der 59-Jährige, der sich wegen einer bösartigen Geschwulst am Nacken einer sechswöchigen Bestrahlungs- und Chemotherapie unterziehen musste, der "Denver Post".

Er könne sich nicht vorstellen, dass es nicht mit einer Rückkehr klappen könne. 2005 hatte er bereits Prostata-Krebs.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel