Die Cleveland Cavaliers haben ihren Headcoach Mike Brown entlassen. Dies gab der Klub am Montag bekannt.

"Nach einer langen Analyse der Umstände, die zum frühen Scheitern in den vergangenen beiden Playoffs geführt haben, sind wir zu dem Entschluss gekommen, dass die Cavaliers sich in eine andere Richtung bewegen müssen", wird Vereinsbesitzer Dan Gilbert in einer ersten Mitteilung zitiert.

Die "Cavs" handelten in der Nacht zum Montag vor Ablauf einer Frist, die dem 40-jährigen Brown sein Gehalt von 4,5 Millionen Dollar für die kommende Saison zugesichert hätte.

Durch die Freistellung könnte Brown für die fünf NBA-Klubs interessant werden, die derzeit keinen Headcoach haben.

Brown stand seit fünf Jahren bei den Cavaliers unter Vertrag und führte das Team in jeder Spielzeit in die Playoffs. Wie im Vorjahr scheiterte die Mannschaft um Superstar LeBron James bereits in der zweiten Runde, dieses Mal an den Boston Celtics.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel