Die Phoenix Suns haben in den Conference Finals gegen die Los Angeles Lakers den 2:2-Ausgleich hergestellt. Der West-Dritte der Hauptrunde gewann Spiel 4 im US Airways Center mit 115:106 (64:55).

Die bessere Bank gab den Ausschlag zu Gunsten der Suns. 54 Punkte lieferte die Reserve ab und damit 34 mehr als die Ersatzspieler des Titelverteidigers. Mit Channing Frye (14 Zähler), Leandro Barbosa (14) und Jared Dudley (11) punkteten gleich drei Bankspieler der Suns zweistellig. Bester Werfer bei Phoenix war Amare Stoudemire mit 21 Punkten.

Auch eine starke Leistung von Kobe Bryant konnte die Niederlage der Lakers nicht verhindern. Der All-Star erzielte ein mächtiges Double-Double (38 Zähler, 10 Assists). Lamar Odom steuerte 15 Punkte und zehn Rebounds bei. Spiel fünf findet in der Nacht auf Freitag in L.A. statt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel