Heat-Eckpfeiler Dwyane Wade zieht es nicht weg aus Miami. "Will ich weg? Nein. Ich will in Miami sein", sagte der Finals-MVP von 2006, der ab Juli als Free Agent seinen Klub frei wählen kann.

Doch zunächst will Wade schauen, ob die Heat eine geeignete Verstärkung verpflichten. "Die muss in erster Linie zu mir passen", beschreibt er das Profil.

Allerdings werde er niemanden rekrutieren, "jedenfalls im Moment nicht, ich taste sie ab, auch wie wir miteinander klarkommen".

Der Tageszeitung "Sun-Sentinel" zufolge hat er sich am Wochenende mit den Free-Agent-Kollegen Joe Johnson von den Atlanta Hawks und Chris Bosh (Toronto Raptors) getroffen.

"Chris und ich sind Freunde, seit wir in die NBA gekommen sind. Wir haben beim gleichen Berater unterschrieben. Also warum sollten wir nicht zusammen ins Restaurant gehen?"

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel