Die Los Angeles Lakers haben ihren 16. NBA-Titel im Sack.

Kobe Bryant und Co. gewannen das siebte und letzte Spiel der NBA-Finalserie mit 83:79 gegen die Boston Celtics.

Es war dabei für die Lakers ein harter Kampf, in dem sie am Ende der ersten drei Viertel stets in Rückstand lagen.

Superstar Bryant war trotz schwacher Wurfquote aus dem Feld (6 aus 24) bester Schütze des Spiels, bester Mann war Pau Gasol mit 19 Punkten - neun im Schlussdurchgang - und stattlichen 18 Rebounds.

Für Bryant, der auch die Auszeichnung als Finals-MVP bekam, ist es der fünfte NBA-Titel. Er zog mit Lakers-Ikone Magic Johnson gleich, die ihm unmittelbar nach dem Spiel gratulierte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel