Im Alter von 47 Jahren ist der frühere Basketballstar Manute Bol verstorben. Der mit 2,31 m längste Profi der NBA-Geschichte erlag nach Information der "Washington Post" in einem Krankenhaus in Charlottesville/Virginia einem Nierenleiden sowie einer Hautkrankheit.

Der Sudanese, der sich den Titel mit dem ebenso groß gewachsenen Rumänen Gheorge Muresan teilen musste, lief zwischen 1985 und 1995 für Washington, Golden State, Philadelphia und Miami in der stärksten Liga der Welt auf.

Mit 3,3 Blocks pro Spiel ist er nach Mark Eaton der zweitbeste NBA-Shotblocker aller Zeiten. Seine letzte Station war 1996 der italienische Klub Libertas Forli.

Nach seiner Karriere widmete sich Bol vor allem humanitären Projekten in seiner Heimat. Daneben entdeckte und förderte er seinen Landsmann Luol Deng, der zurzeit bei den Chicago Bulls spielt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel