Die Dallas Mavericks haben am Freitag Verhandlungen über einen neuen Vertrag für Schlüsselspieler Dirk Nowitzki aufgenommen und ein Angebot vorgelegt.

Wie die "Dallas Morning News" berichten, traf sich Sportdirektor Donnie Nelson in einem von seinen Anwesen mit Nowitzkis langjährigem Mentor Holger Geschwindner.

Es sei ein "produktives" Meeting gewesen, betonte Nelson, auch wenn noch keine Vereinbarung getroffen worden sei. Zumindest sei man sich aber über die weiteren Verhandlungsschritte einig, sagte Geschwindner.

Weder Mavericks-Besitzer Mark Cuban noch Dirk Nowitzki nahmen an dem Gespräch teil.

Nowitzki winkt ein Maximalvertrag über vier Jahre im Wert von 96 Millionen. Allerdings hat der 32-jährige Deutsche mehrfach erklärt, er würde für weniger unterschreiben, falls der Klub dadurch die Verpflichtung eines zweiten Topstars zusagen könnte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel