Dirk Nowitzki kann bei der Jagd auf seine erste Meisterschaft in der nordamerikanischen Profiliga NBA möglicherweise auf die Unterstützung eines berühmten Kollegen setzen.

Die Dallas Mavericks sind nach einem Bericht der "Dallas Morning News" offenbar an einer Verpflichtung des viermaligen NBA-Champions Shaquille O'Neal interessiert.

"Shaq wäre auf Grund seiner Erfahrung eine große Bereicherung für unsere Mannschaft. Er ist nach wie vor ein dominanter Center und öffnet Räume für andere", sagte Nowitzki dem Internetportal "Spox".

Der 32-Jährige, der erst kürzlich seinen Vertrag bei den Texanern verlängerte, erhofft sich durch O'Neal auch einen Mentalitätswechsel in der Mannschaft: "Shaq kann motivieren und er weiß, wie man Meisterschaften gewinnt."

Nowitzki, der seit 1998 für Dallas spielt, bedauerte zudem die Absage von LeBron James.

"LeBron ist einer der besten Spieler der Welt, ich wäre sehr gerne mit ihm aufgelaufen. Er hätte uns mit einem Schlag zu einem Meisterschafts-Favoriten gemacht", sagte der Würzburger.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel