Luftige Überraschung für Tyreke Evans: Die Highway-Überwachung Kaliforniens hat den Rookie des Jahres gefilmt, als dieser seinen purpurnen Mercedes auf etwa 200 Stundenkilometer beschleunigte. Die Behörden sagen, es gäbe Indizien für ein Rennen mit einem weiteren Fahrzeug.

Evans wurde mit vorgehaltener Waffe verhaftet und widersprach dem Vorwurf des rücksichtslosen Fahrens nicht.

Der 20-Jährige von den Sacramento Kings, wenige Tage zuvor aus dem WM-Kader des Team USA gestrichen, wurde zu 80 Stunden gemeinnütziger Arbeit und zur Teilnahme an einer Fahrschulung für Jugendliche verdonnert. Den Führerschein ist er für 30 Tage los.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel