Patrick Ewing Jr., Sohn des gleichnamigen Hall-of-Fame-Centers, ist aus dem Kader der New York Knicks geflogen.

Zwei Tage vor Saisonbeginn wurde der Small Forward, der beim letzten Vorbereitungsspiel groß aufgespielt hatte (sieben Punkte in neun Minuten), als letzter Spieler gestrichen. Nutznießer war Shooting Geard Anthony Roberson, der in der Preseaon nur zehnmal auf den Korb geworfen und nur zweimal getroffen hatte.

"In der nächsten Zeit könnte das Werfen ein Problem dieses Teams sein", begründete Präsident Donnie Walsh die Entscheidung.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel