Die Boston Celtics haben ihre Mission Titelverteidigung mit einem Sieg begonnen.

Zum Auftakt der NBA-Saison bezwangen die Celtics, nachdem sie die 17. Meister-Flagge unter der Hallendecke gehisst hatten, die Cleveland Cavaliers mit 90:85 (43:50).

Bostons All-Star-Forward Paul Pierce war mit 27 Punkten Topwerfer der Partie und im dritten Viertel (24:13) maßgeblich daran beteiligt, dass die "Kleeblätter" das Spiel wendeten.

LeBron James kam für die Gäste auf 22 Punkte, vergab aber in der Schlussphasen große Chancen zu verkürzen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel