Die New Orleans Hornets haben ihre Ambitionen auf Rang eins in der Western Conference unterstrichen. Die Mannschaft aus dem "Big Easy" gewann ihr Gastspiel bei den Phoenix Suns mit 108:95.

Bester Akteur auf dem Parkett war Chris Paul. Der Olympiasieger verpasste mit 20 Punkten, 10 Assists und 8 Rebounds nur knapp ein Triple-Double.

Die Cleveland Cavaliers feierten gegen die Charlotte Bobcats ihren ersten Saisonsieg. Mit 96:79 besiegten LeBron James und Co. die Gäste und verdarben Coach Larry Brown sein Debpt auf der Bobcats-Bank.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel