Trotz der ernüchternden Heimpleite zum Saisonauftakt hatten die Fans der Dallas Mavericks auch Grund zur Freude.

Die NBA vergab das All-Star-Game 2010 an die texanische Metropole, wo die prestigeträchtige Begegnung zwischen den Teams der Western und der Eastern Conference im neuen Stadion des Football-Teams der Dallas Cowboys stattfindet.

Die noch nicht fertiggestellte Arena soll 80.000 Zuschauern Platz bieten, die im zu erwartenden Fall eines ausverkauften Hauses für einen Besucher-Rekord bei All-Star-Games sorgen würden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel