Der NBA-Klub Washington Wizards wird möglicherweise bald wieder seinen ursprünglichen Namen Washington Bullets tragen.

Der neue Klub-Eigentümer Ted Leonsis bestätigte, dass diese Idee "eine von ungefähr 101 ist, die mich im Moment beschäftigen".

Bis zu einer endgültigen Entscheidung könne es allerdings noch eine Weile dauern, sagte Leonsis: "Ich bin dabei, unser Image zu modernisieren und Staub wegzupusten. Das geht nicht von heute auf morgen."

Der Klub hatte 1963 unter dem Namen Baltimore Bullets in der NBA debütiert. Zehn Jahre später folgte der Umzug nach Washington, aus dem Team wurden die Washington Bullets.

Erst 1997 änderte der damalige Besitzer Abe Pollin den Namen in Washington Wizards.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel