Der dreimalige Allstar Steve Francis ist wegen Trunkenheit am Steuer und Beleidigung am Flughafen von Los Angeles vorübergehend in Haft genommen worden.

Der 33-Jährige, der zuletzt 2009 für die Memphis Grizzlies in der NBA spielte und seitdem vereinslos ist, hatte sich auffällig verhalten und das Flughafenpersonal abgepöbelt. Nach einer Nacht in der Zelle wurde Francis gegen Hinterlegung einer Kaution von 10.000 Dollar auf freien Fuß gesetzt.

Francis muss am 5. November vor Gericht erscheinen. Der ehemalige Point Guard, der auch für die Houston Rockets, Orlando Magic und die New York Knicks gespielt hatte, war 2002, 2003 und 2004 in seiner Zeit in Texas ins Auswahlteam des Westens gewählt worden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel