Die Dallas Mavericks haben mit einem 89:87-Sieg den Lauf der Boston Celtics beendet.

Das Team von Superstar Dirk Nowitzki konnte sich am 3. Spieltag der NBA nach einer dominanten ersten Spielhälfte am Ende knapp durchsetzen.

Vor der Niederlage in Dallas hatten die Celtics ihre letzten fünf Partien gewonnen.

Der entscheidende Korb des Spiels gelang dem überragenden Nowitzki, der sein Team 17 Sekunden vor dem Ende zum Sieg führte.

Der Deutsche war mit seinen 25 Punkte und sieben Rebounds der Mann des Spiels.

Zweitbester Werfer der Texaner war Jason Terry mit 17 Punkten.

Bei Boston kam Guard Rajon Rondo auf einen Bestwert von 15 Assists.

Bester Werfer der Celtics war Paul Pierce mit 24 Punkten, gefolgt von Kevin Garnett mit 18.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel