Die Miami Heat mussten in der NBA ihre erste Heimniederlage einstecken.

Gegen die Utah Jazz unterlag das Team um LeBron James, Dwyane Wade und Chris Bosh in der AmericanAirlines Arena in der Overtime mit 114:116.

Die Gäste erzielten im letzten Viertel allein 42 Punkte und retteten sich somit in die Verlängerung, die sie 12:10 gewannen.

Bei den Heat war Wade mit 39 Zählern bester Werfer, James schaffte mit 20 Punkten, 14 Assists und 11 Rebounds ein Triple Double, traf aber nur fünf seiner 18 Wurfversuche. Utahs Paul Millsap kam auf überragende 46 Zähler.

Mit 5:3 Siegen liegen die Heat in der Southeast Division damit aktuell nur auf Rang drei, für die Jazz war es der vierte Erfolg im siebten Spiel.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel