Nach zwei Niederlagen in Folge haben sich die Miami Heat mit einem 109:100 (63:50)-Start-Ziel-Sieg gegen die Toronto Raptors zurückgemeldet.

Zwar gelangen Chris Bosh gegen sein altes Team nur zwölf Punkte, da er wegen Foulproblemen lediglich 22 Minuten zum Einsatz kam.

Dafür trumpften Dwyane Wade (31 Punkte, 8 Rebounds) und LeBron James (23 Punkte, 11 Assists) beim sechsten Sieg in Miamis zehntem Saisonspiel auf.

Bei den Gästen, die mit zwei Siegen und nun acht Niederlagen am Ende der Eastern Conference bleiben, ragten der Italiener Andrea Bargnani mit 22 Punkten und neun Rebounds sowie Youngster DeMar DeRozan mit 21 Zählern heraus.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel