Die Los Angeles Lakers haben ihre Mini-Krise beendet.

Beim 118:107-Erfolg in Milwaukee gegen die Bucks gewannen die Lakers nach zuvor zwei Niederlagen in Folge souverän.

Kobe Bryant zeigt erneut sein Klasse und markierte 31 Punkte sowie sieben Rebounds. Ersatz-Spielmacher Shannon Brown steuerte 21 Zähler bei, davon 16 allein im Schlussviertel.

Die Bucks verloren nach zuletzt drei Siegen hintereinander trotz der 31 Punkte und sechs Assists ihres Stars Brandon Jennings. Außerdem überzeugte Center Andrew Bogut mit 12 Zählern und 18 Rebounds.

Damit bleiben die Lakers, die sich im dritten Viertel entscheidend absetzten, das beste Offensivteam der gesamten NBA mit fast 113 Punkten pro Partie.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel