Die Chicago Bulls haben offenbar ihre Form gefunden.

In Houston gelang den Bulls beim 95:92 bereits der dritte Sieg in Serie. Dabei erlebte das Team aus der "Windy City" ein echtes Wechselbad.

Nach einem starken zweiten Viertel gingen die Gäste mit einer scheinbar sicheren Führung in die zweite Hälfte, ehe Derrick Rose wegen Foulproblemen auf die Bank musste.

Die Rockets zogen auf 71:63 davon, doch Rose kam zurück und führte das Bulls-Comeback mit 17 seiner insgesamt 33 Punkte an.

Für Houston markierte der Argentinier Luis Scola starke 27 Zähler.

Die Pleitenserie der New York Knicks geht derweil munter weiter. Gegen die Denver Nuggets kassierte Mike D'Antonis Team mit dem 118:120 bereits die sechste Niederlage hintereinander.

Carmelo Anthony war mit 26 Punkten der beste Korbjäger der Partie, hätte das Spiel mit seinen zwei dummen Fouls kurz vor Schluss aber fast noch gekippt. Die Knicks hatten in Landry Fields ihren stärksten Akteur. Der Rookie kam auf 21 Zähler und 17 Rebounds.

Auch ohne ihren Topscorer Brandon Roy kamen die Portland Trailblazers zu einem 100:99-Erfolg in Memphis.

Wesley Matthews sprang mit 30 Punkten für Roy in die Bresche und Andre Miller erzielte 21 Sekunden vor dem Ende die letztlich entscheidenden Punkte. Rudy Gay (20 Zähler) traf für Memphis am besten.

In Abwesenheit ihres Super-Rookies John Wall gewannen die Washington Wizards mit 109:94 gegen die Toronto Raptors. Dabei zeigte Gilbert Arenas, dass er noch immer wertvoll sein kann.

"Agent Zero" hatte bei seinem Start-Debüt 20 Punkte, sieben Rebounds und sechs Assists. Toronto verlor bereits zum neunten Mal in den letzten elf Spielen.

Die Atlanta Hawks feierten dagegen bereits ihren fünften Auswärtssieg der noch jungen Saison.

Beim 102:92 gegen die Indiana Pacers ragte Josh Smith (25 Zähler, acht Rebounds) heraus. Die Gastgeber bleiben damit auf dem vorletzten Platz der Central Division. Das Double-Double von Roy Hibbert (18 Punkte und 15 Rebounds) half da auch nicht.

Die Cleveland Cavaliers brachten den Philadelphia 76ers bereits ihre vierte Niederlage in Folge bei.

Point Guard Daniel Gibson kam von der Bank und machte mit 18 Zählern und acht Assists ein überragendes Spiel. Für die "Sixers" steuerte Rookie Evan Turner 16 Punkte bei, traf aber lediglich vier seiner 13 Würfe aus dem Feld.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel