Die Dallas Mavericks haben vor den Knallerspielen gegen Oklahoma City, San Antonio und Miami Selbstvertrauen getankt.

Die Mannschaft um Starspieler Dirk Nowitzki setzte sich gegen die Detroit Pistons 88:84 durch. Dabei war der Würzburger mit 42 Punkten und 12 Rebounds der entscheidende Akteur auf dem Feld.

Neben Nowitzki wusste bei den Mavs auch Jason Terry (16 Zähler) und Caron Butler (11 Punkte, 8 Rebounds) zu überzeugen. Bei den Pistons waren Richard Hamilton und Rodney Stuckey mit jeweils 19 Zählern die erfolgreichsten Werfer.

In der Southwest Division liegt Dallas mit nun neun Siegen bei vier Niederlagen hinter San Antonio (12:1) und New Orleans (11:1) auf Rang drei.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel