Die San Antonio Spurs bleiben in der NBA die einzig ungeschlagene Mannschaft in der Ferne. Beim Auswärtsspiel in New Orleans bezwangen die Texaner die Hornets mit 109:95 und brachten den Gastgebern die erste Heimniederlage der Saison bei.

Dabei drehten die Spurs einen 44:61-Halbzeitrückstand innerhalb von nur 17 Minuten in eine 10-Punkte-Führung (94:84).

Zu Beginn des letzten Viertels traf San Antonio seine ersten neun Versuche, während sich die Hornets einen Ballverlust und Fehlwurf nach dem anderen leisteten.

Manu Ginobili, der 15 seiner 23 Punkte im zweiten Durchgang erzielte, Tim Duncan mit 21 Zählern und Richard Jefferson taten sich als beste Schützen dabei hervor.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel