Die Orlando Magic haben eine überraschende Niederlage bei den Milwaukee Bucks kassiert. Ohne ihren Star-Center Dwight Howard, der aufgrund einer Grippe pausieren musste, unterlag die Mannschaft aus Florida mit 85:96 (16:24, 26:25, 20:20, 23:27) in Wisconsin.

Center Andrew Bogut war mit 31 Punkten und 18 Rebounds der herausragende Akteur. Bei Orlando, das neben Howard auch noch auf Spielmacher Jameer Nelson verzichten musste, spielte sich Vince Carter mit 20 Zählern, 7 Rebounds und 6 Assists in den Vordergrund.

Den ersten Sieg mit seinem neuen Klub konnte Carlos Boozer mit den Chicago Bulls verbuchen. Der Power Forward erzielte beim 119:116 (25:23, 31:21, 25:35, 28:30, 10:7) nach Verlängerung über die Houston Rockets 25 Punkte und 9 Rebounds.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel