Die Dallas Mavericks haben ihren Siegeszug fortgesetzt.

Gegen die Golden State Warriors gelang der Truppe um Superstar Dirk Nowitzki mit dem 105:100 (50:48) bereits der zehnte Erfolg in Serie.

Dirkules war einmal mehr der überragende Mann auf dem Parkett und erzielte 25 Punkte. Außerdem gelangen dem Deutschen vier Blocked Shots.

Auch ohne den etatmäßigen Center Tyson Chandler, der aufgrund von Magenproblemen ausfiel, erkämpften die Mavs ihren neunten Heimsieg der Saison.

Denn nachdem Brendan Haywood mit Foulproblemen auf die Bank musste, zeigte der französiche Backup-Center Ian Mahinmi mit zwölf Zählern und zehn Rebounds eine ansprechende Leistung.

Die Warriors hielten auch dank des starken Stephen Curry dagegen. Der Sohn des ehemaligen NBA-Profis Dell Curry hielt sein Team mit 21 Punkten lange im Spiel.

Die Entscheidung fiel erst in der Schlussminuten, als Jason Kidd einen Dreier zum 102:94 verwandelte.

Bei den Texanern, die Platz zwei in der Western Conference behaupteten, überzeugten außerdem Jason Terry (20 Zähler) und Caron Butler mit 19 Zählern.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel