Die Los Angeles Lakers haben Platz vier im Westen behauptet und bleiben dem Spitzentrio auf den Fersen. Der Titelverteidiger besiegte die Washington Wizards vor heimischer Kulisse mit 115:108 (69:56).

Kobe Bryant markierte 32 Punkte, und Pau Gasol schrammte mit 21 Zählern, 14 Rebounds und acht Assists knapp an einem Triple-Double vorbei.

Nick Young erzielte 30 Punkte für die Wizards, und Rookie John Wall steuerte 22 Zähler und 14 Assists bei. Die Gäste müssen auch nach dem elften Auswärtsauftritt weiter auf den ersten Sieg warten.

Die Atlanta Hawks feierten derweil ihren zweiten Sieg in Folge ohne All-Star Joe Johnson, der sich einer Operation am rechten Ellbogen unterziehen musste und etwa einen Monat ausfallen wird. Sein Team ließ sich davon jedoch nicht beirren und fügte den New Jersey Nets eine 116:101 (60:47)-Niederlage zu.

Josh Smith erzielte mit 34 Punkten eine persönliche Saisonbestleistung und verteilte noch sieben Assists. Al Horford gelang mit 24 Zählern und zehn Rebounds ein Double-Double.

Außerdem verpasste Coach George Karl seinen 1000. Sieg. Seine Denver Nuggets verloren bei den Charlotte Bobcats mit 98:100 (47:52) und verwehrten ihrem Trainer den Meilenstein.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel