Die Miami Heat haben bei den Utah Jazz ihren sechsten Sieg in Folge eingefahren.

Beim 111:98 (56:50)-Auswärtserfolg war LeBron James mit 33 Punkten Topscorer der Partie. Zudem steuerte er neun Assists und sieben Rebounds bei.

Heat-Center Zydrunas Ilgauskas verbuchte mit 16 Zählern und zehn Rebounds ein Double-Double. Dwyane Wade kam auf 28 Punkte, Chris Bosh beendete die Partie mit 14 Zählern und neun Rebounds.

Bei den Jazz überzeugte Center Al Jefferson mit 25 Punkten und elf Rebounds. Spielgestalter Deron Williams kam trotz seiner 21 Punkte und 12 Assists nicht richtig in die Partie.

In der ersten Hälfte erzielte der Point Guard gerade einmal vier Punkte. Erst nach 2:30 Minuten im zweiten Viertel nahm er seinen ersten Wurf. Seine fünf Dreierversuche gingen allesamt daneben.

Miami ist mit 15 Siegen aus 23 Spielen Dritter im Osten. Die Jazz (16:7) stehen im Westen einen Platz schlechter da.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel