Die Boston Celtics haben im achten Saisonspiel den siebten Sieg gefeiert. Der Titelverteidiger gewann durch ein überragendes letztes Viertel, das er mit 35:22 für sich entschied, 94:87 gegen die Toronto Raptors.

Vor allem Paul Pierce tat sich im Schlussabschnitt hervor. Der Small Forward erzielte 22 seiner insgesamt 36 Punkte in den letzten zwölf Spielminuten. Damit war der 31-Jährige bester Scorer auf dem Parkett.

Neuzugang Jermaine O?Neal war auf Seiten der Gäste mit 23 Zählern treffsicherster Punktesammler.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel