San Antonio bleibt auch weiterhin die erfolgreichste Mannschaft der NBA.

Mit dem 112:106 (100:100)-Erfolg über die Memphis Grizzlies nach Verlängerung verbesserten die Spurs ihren NBA-Start-Rekord auf 23 Siege bei nur drei Niederlagen.

Bester Werfer der siegreichen Gastgeber war Point Guard Tony Parker mit 37 Punkten, davon traf er 16 im letzten Viertel.

21 Sekunden vor dem Ende (97:100) glich Grizzlies-Guard O.J. Mayo mit seinem fünften erfolgreichen Dreier das Spiel zum 100:100 aus und zwang damit San Antonio in die Verlängerung.

Mit 27 Punkten war Mayo bester Werfer bei Memphis.

Bei Stand von 104:103 für die Gastgeber gelang Tim Duncan ein Korbleger zum 106:103, um danach mit einem Block gegen Mike Conley seinem Kameraden Richard Jefferson zwei weitere Punkte zu ermöglichen.

Dagegen mussten die Orlando Magic eine 89:97 (39:40)-Heimniederlage gegen Philadelphia hinnehmen.

Ohne ihre neuen Mega-Trades Hedo Türkoglu und Gilbert Arenas mussten sich die Magic den 76ers geschlagen geben.

Louis Williams war mit 24 Punkten bester Akteur bei Philadelphia, bei Orlando konnte Dwight Howard 27 Zähler verbuchen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel