Dirk Nowitzki hat momentan nicht nur wegen seiner Knieverletzung Kummer. Vor seinem Haus in Dallas protestierten zwei Bauarbeiter wegen vermeintlich unbezahlter Rechnungen, berichtete die Webseite "MyFoxDFW".

Sie beschwerten sich, für ihre Ausbesserung des Swimming-Pools des deutschen All-Stars kein Geld erhalten zu haben. "Die Sub-Unternehmer sind nicht bezahlt worden", stand auf einem ihrer Schilder.

Der Meldung zufolge wurde die Polizei herbeigerufen, um die Männer fortzuschicken, doch da diese offenbar nicht gegen Gesetze verstießen, hätten es die Ordnungshüter bei einer Belehrung belassen.

Unterdessen gab Nowitzki zu, seine Bänderverletzung im rechten Knie, die er sich am 27. Dezember zuzog, unterschätzt zu haben: "Als es passiert ist, hätte ich nie gedacht, dass ich deswegen zwei Wochen ausfalle. Ich habe das Ganze zu leicht genommen", zitieren ihn die "Dallas Morning News".

Wann genau er sein Comeback feiert, lässt er nun offen: "Hoffentlich werde ich in den nächsten Tagen wieder schmerzfrei und bereit zu spielen sein.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel