Die Dallas Mavericks haben ohne ihren Superstar Dirk Nowitzki einen weiteren Rückschlag hinnehmen müssen.

Im siebten Spiel ohne "Dirkules" setzte es beim 107:117 (57:51) gegen die Orlando Magic bereits die fünfte Niederlage.

Der Würzburger hatte zuletzt erste Laufversuche unternommen, musste diese aber mit Schmerzen im rechten Knie wieder abbrechen. Seine Rückkehr bleibt ungewiss.

Ähnlich wie im Heimspiel gegen Oklahome City, spielten die Mavs eine ansprechende erste Hälfte und gingen folgerichtig mit einer Führung in die Kabine.

DeShawn Stevenson erzielte mit 24 Punkten eine persönliche Saisonbestleistung, Jason Terry steuerte 16 Zähler und neun Assists bei, doch im letzten Viertel drehten die Gäste aus Florida auf und gingen durch einen Dreier von Ryan Anderson zehn Minuten vor Schluss mit 88:85 in Führung.

Daraus entwickelte sich ein 26:3-Lauf, und Dallas hatte nichts mehr entgegenzusetzen.

Bei den Magic überzeugte Hedo Turkoglu mit 13 Punkten und starken 17 Assists. Außerdem gelang Dwight Howard mit 23 Zählern und 13 Rebounds ein Double-Double.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel