Die New York Knicks haben ihren zwölften Auswärtserfolg der Saison gefeiert.

Bei den Portland Trail Blazers gab es ein letztlich souveränes 100:86 (56:50). Amare Stoudemire war mit 23 Punkten wieder einmal der Topscorer für die New Yorker.

Die Gastgeber hatten die Pleite gegen die Heat offenbar noch nicht verdaut und lagen in der ersten Hälfte bereits zweistellig in Rückstand.

LaMarcus Aldridge (19 Zähler, zehn Rebounds) brachte sein Team jedoch im dritten Viertel wieder heran. Nach Wesley Matthews Korbleger führten die Blazers sogar 57:56, doch die Knicks schlugen umgehend zurück.

Ein Dreier von Bill Walker zum 71:62 nahm den Gastgebern endgültig den Wind aus den Segeln. Für das Team aus dem "Big Apple" gelang Ronny Turiaf mit 19 Punkten eine Saisonbestleistung.

Die Los Angeles Lakers blamierten beim 112:57 (57:25) die Cleveland Cavaliers bis auf die Knochen.

Das schwächste Team der NBA kassierte in Los Angeles bereits die elfte Schlappe in Serie.

Beim Meister, der seinen fünften Sieg hintereinander einfuhr, punkteten gleich sieben Spieler zweistellig. Ron Artest war bei dieser lockeren Trainingseinheit mit 15 Zählern der Topscorer.

Kobe Bryant und Pau Gasol holten für den Champion aus Kalifornien je 13 Punkte.

Im Kampf um die Playoff-Plätze im Osten feierten die Indiana Pacers einen wichtigen Meilenstein.

Bei den Philadelphia 76ers gelang mit dem 111:103 (57:49) der erste Auswärtssieg seit dem 30. November.

In einem engen Spiel brachte Darren Collison (21 Punkte, 13 Assists) die Pacers knapp zwei Minuten vor dem Ende mit 101:99 in Führung, wenig später sorgte Center Roy Hibbert mit einem Hakenwurf für die Entscheidung.

Danny Granger überzeugte mit 27 Zählern. Bei den Sixers traf Jrue Holiday (19 Punkte) am besten.

Damit stehen die Pacers in der Eastern Conference auf Platz sieben, Philadelphia fiel auf Rang zehn zurück.

Außerdem gewannen die Denver Nuggets deutlich mit 132:98 (64:55) gegen die Phoenix Suns. Carmelo Anthony zeigte sich von seinem letzten schwachen Auftritt gut erholt und erzielte 28 Zähler.

Der Superstar machte im Anschluss klar, dass er trotz der Trade-Gerüchte beim Spiel gegen Miami dabei sein wird.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel