Der Negativtrend der Dallas Mavericks hält weiter an. Die Mannschaft von Coach Rick Carlisle unterlag trotz 32 Punkten des wiedergenesen Dirk Nowitzki bei den Detroit Pistons mit 89:103 (18:21, 19:20, 25:34, 27:28).

Für die Texaner war es die sechste Niederlage in Serie und die neunte aus den letzten elf Spielen.

Bei den Gastgebern, bei denen Richard Hamilton nicht zum Einsatz kam, war Rodney Stuckey der herausragende Akteur. Der Aufbauspieler erzielte 20 Punkte und gab 6 Vorlagen.

Zudem punkteten Tayshaun Prince (19 Punkte), Greg Monroe (16), Charlie Villanueva (15) und Ben Gordon (11) zweistellig.

Nowitzki fehlte hingegen die Unterstützung seiner Mitspieler. Einzig Jason Terry konnte den Würzburger mit 18 Punkten etwas unterstützen. Tyson Chandler fehlte aufgrund einer Grippe.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel