Die Los Angeles Lakers haben die Pleite in Dallas abgehakt.

Bei den Denver Nuggets gewann der Titelverteidiger 107:97 (49:52) und fügte den Gastgebern erst die fünfte Heimniederlage der Saison zu.

Kobe Bryant erzielte 14 seiner insgesamt 18 Punkte im dritten Viertel und verhalf seinem Team zu einem zweistelligen Vorsprung, den die Nuggets nicht mehr wettmachen konnten.

Bereits vor der Partie hatte sich der Superstar den Unmut der Denver-Fans zugezogen.

"Sie sind Idioten, weil sie ihren eigenen Spieler ausbuhen", spielte Bryant auf die Fan-Reaktionen gegenüber Carmelo Anthony an.

Ein Trade des Nuggets-Forwards steht nach wie vor im Raum. Die Nuggets führen Gespräche mit mehreren Teams. Gegen Los Angeles gelangen Melo 23 Zähler.

Bei den Kaliforniern punkteten insgesamt fünf Spieler zweistellig. Pau Gasol gelang mit 19 Punkten und 13 Rebounds ein Double-Double.

Die Lakers belegen im Westen weiter Rang zwei. Denver ist Siebter.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel