Die Dallas Mavericks haben ihren dritten Sieg in den letzten vier Spielen gefeiert.

Gegen die Los Angeles Clippers gewann das Team um Dirk Nowitzki mit 112:105 (54:62) und zeigte einen deutlichen Aufwärtstrend.

Nowitzki lieferte mit 20 Punkten eine solide Vorstellung ab, obwohl er nur sechs seiner 15 Würfe verwandeln konnte.

Nach einem zweistelligen Rückstand im zweiten Viertel brachten allerdings die Bank-Spieler den Umschwung.

Jason Terry stellte mit 28 Zählern eine Saisonbestmarke auf, und J.J. Barea brachte es auf 25 Punkte.

Außerdem steuerte Shawn Marion mit jeweils zehn Zählern und Rebounds ein Double-Double bei.

Läufe von 23:6 brachte Dallas nach der Pause heran und 14 Punkte hintereinander brachten im Schlussabschnitt die Entscheidung.

Für die Clippers, die auf ihren verletzten Topscorer Eric Gordon verzichten mussten, gelangen Blake Griffin 22 Zähler und elf Rebounds.

Die Mavericks holten sich mit dem Sieg Rang drei im Westen zurück und stellten mit 112 Punkten und 63 Bank-Zählern jeweils neue Saisonrekorde auf.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel