Die Miami Heat haben die nächste Niederlage erlitten.

Gegen die New York Knicks unterlag der Topfavorit mit 88:93 (48:46) und kassierte bereits die fünfte Schlappe in den letzten sechs Spielen.

Dwyane Wade erzielte 34 Punkte und 16 Rebounds. LeBron James markierte 24 Zähler, doch ohne Chris Bosh, der mit einer Knöchelverletzung weiterhin ausfällt, fehlt den beiden Superstars die Unterstützung.

Für die Knicks gelangen Amare Stoudemire 24 Punkte. New York gewann erstmals nach sieben Pleiten gegen die Heat.

Außerdem gewannen die Boston Celtics 88:78 (41:37) bei den Portland Trailblazers.

Kevin Garnett schrammte mit zehn Zählern, neun Rebounds und neun Assists knapp an einem Triple-Double vorbei.

Die Celtics bleiben in der Eastern Conference das Maß der Dinge.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel