Mit LeBron James und Dwyane Wade von den Miami Heat sind im Osten erstmals seit 2007 zwei Spieler eines Teams für die Starting Five des All Star-Games nominiert worden - damals waren es Wade und Shaquille O'Neal.

Ergänzt wird die Startfünf im Osten mit Aufbauspieler Derrick Rose, dem ersten Starter der Chicago Bulls seit Michael Jordan, Amare Stoudemire von den New York Knicks und dem Orlando-Magic-Center Dwight Howard.

Im Westen kommt Kobe Bryant zu seiner 13. All-Star-Nominierung in Folge und ist damit nur noch eine weitere Berufung von den Rekordhaltern Jerry West, Shaquille O'Neal and Karl Malone entfernt.

Neben dem Star-Spieler der Los Angeles Lakers starten der amtierende NBA-Topscorer Kevin Durant von den Oklahoma City Thunder, Chris Paul von den New Orleans Hornets und Denver-Nuggets-Forward Carmelo Anthony.

Für den als Center vorgesehenen Yao Ming, der wegen einer Verletzung nicht am All-Star Game teilnehmen kann, wird NBA-Comissioner einen weiteren Spieler für das Starting-Lineup auswählen.

Dirk Nowitzki hingegen muss um seine zehnte Teilnahme am All Star-Game bangen.

Bei der Internetabstimmung der Fans belegte der Würzburger mit 785.120 Stimmen den sechsten Platz bei den Forwards der Western Conference und verpasste damit die Berufung in die Startformation.

Allerdings hat Nowitzki noch die Möglichkeit, durch die 30 NBA-Trainer als Reservespieler nominiert zu werden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel