LeBron James hat die Miami Heat zum Sieg im Florida-Duell geführt.

Der Superstar der Miami Heat markierte beim 104:100 (55:45) bei den Orlando Magic gleich 51 Punkte.

Damit stellte der "King" einen neuen Saisonrekord auf. Die bisherige Bestmarke hielten Blake Griffin und Kevin Durant mit 47 Zählern.

In seinem neunten 50-Punkte-Spiel sammelte James auch noch elf Rebounds und acht Assists.

Miami führte bis ins letzte Viertel deutlich, ehe Orlando auf 88:94 verkürzen konnte.

Doch LeBron machte mit einem Dreier den Sack endgültig zu.

Orlandos Topstar Dwight Howard kam zwar auf 17 Zähler und 16 Rebounds, ihm gelang jedoch nur ein einziger Punkt nach der Pause. Außerdem traf er nur drei seiner 13 Freiwürfe.

Mit dem Sieg bleibt Miami in der Eastern Conference Spitzenreiter Boston weiter dicht auf den Fersen. Orlando rangiert auf Rang fünf.

Außerdem schlugen die Golden State Warriors die Milwaukee Bucks mit 100:94 (46:47).

Golden States Topscorer Monta Ellis gelangen 24 Punkte. Bucks-Forward Ersan Ilyasova erzielte 23 Zähler und 13 Rebounds.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel