Kevin Love hat den letzten freien Platz im All-Star Game der NBA ergattert.

Der Power Forward der Timberwolves wurde von Commisioner David Stern als Ersatz für den verletzten Yao Ming nominiert und ist Minnesotas erster All-Star, seit Kevin Garnett in seiner letzten Wolves-Saison 2007 berufen wurde.

Love erzielt in dieser Saison bisher im Schnitt 21,4 Punkte pro Partie und führt die Liga mit durchschnittlich 15,5 Rebounds pro Spiel an.

"Ich war geschockt als mir Coach Rambis vor dem Spiel die gute Nachricht mitteilte", meinte Love.

Der Coach des Westens Gregg Popovich wird festlegen wer für Yao Ming am 20. Februar im Staples Center von Los Angeles in der Startformation stehen wird.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel