Die Keilerei zwischen Kevin Garnett und Andrew Bogut in der Partie zwischen den Boston Celtics und den Milwaukee Bucks könnte ein Nachspiel haben.

Die NBA prüft anhand der Videobilder eine mögliche Sperre der beiden Spieler, deren Vergehen jeweils als technisches Foul geahndet worden war. Boguts linker Arm hatte Garnett am Mund getroffen, woraufhin dessen Hand den Australier offenbar an der Stirn traf.

Die Liga bestraft in der Regel auch unabsichtliche Kontakte oberhalb des Schulterbereichs.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel