Die Dallas Mavericks haben eine Blamage gerade noch vermieden.

Gegen die Cleveland Cavaliers zitterte sich Dirk Nowitzkis Team zu einem 99:96 (59:49)-Heimerfolg.

Der deutsche Superstar verstauchte sich im ersten Viertel das rechte Handgelenk und musste behandelt werden.

Er kam zwar im zweiten Spielabschnitt in die Partie zurück, erzielte insgesamt aber lediglich zwölf Punkte.

Jason Terry markierte elf seiner 23 Zähler im Schlussviertel und führte Dallas zu einem knappen Sieg. Reservist Shawn Marion steuerte mit 17 Punkten und zehn Rebounds ein Double-Double bei.

Neuzugang Peja Stojakovic feierte mit acht Zählern und nur einem Treffer bei sechs Versuchen von der Dreierlinie ein schwaches Debüt.

Die Mavericks bescherten mit ihrem neunten Erfolg in Serie Cleveland die 25. Pleite hintereinander und damit einen neuen NBA-Rekord.

Bei den Cavs verbuchte Ramon Sessions 19 Punkte und 13 Assists.

Dallas bleibt in der Western Conference auf Rang zwei. Cleveland ist im Osten das Schlusslicht.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel