Die Los Angeles Lakers haben ihre Talfahrt fortgesetzt.

Das 99:104 (46:51) bei den Cleveland Cavaliers war bereits die dritte Niederlage in Folge.

Vor wenigen Wochen hatte der Titelverteidiger das schwächste Team der Liga noch mit 55 Punkten Unterschied aus dem Staples Center gefegt.

Ramon Sessions gelang für die Gastgeber von der Bank kommend mit 32 Zählern eine Saisonbestmarke.

Der Guard verwandelte zudem elf Sekunden vor Schluss die entscheidenden Freiwürfe zum 103:99.

Bei den Lakers zeigte einzig Pau Gasol mit 30 Punkten und 20 Rebounds eine starke Leistung. Superstar Kobe Bryant traf nur acht seiner 25 Versuche aus dem Feld und kam auf 17 Zähler.

Die Miami Heat gewannen dagegen zum zehnten Mal in den letzten elf Partien.

Bei den Toronto Raptors siegte das Starensemble mit 103:95 (50:46).

Chris Bosh erzielte gegen sein Ex-Team 25 Punkte. LeBron James verpasste mit 23 Zählern, 13 Rebounds und acht Assists nur knapp ein Triple-Double. Topscorer der Heat war jedoch Dwyane Wade mit 28 Punkten.

Für die Raptors, die lediglich zwei ihrer letzten 19 Spiele gewinnen konnten, gelangen Andrea Bargnani 38 Zähler.

Die Portland Trail Blazers setzten derweil ihre Siegesserie fort.

Gegen die New Orleans Hornets feierte die Truppe aus Oregon beim 103:96 (48:49) bereits ihren sechsten Erfolg hintereinander.

LaMarcus Aldridge befindet sich seit Wochen in Topform und führte die Blazers mit 34 Punkten an.

Bei den Gästen traf David West (27 Zähler) am besten.

Mit dem Sieg überholte Portland die Hornets und steht nun im Westen bereits auf Rang fünf.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel