Die Chicago Bulls haben ihren vierten Sieg hintereinander geschafft.

Gegen die San Antonio Spurs gab es dank Derrick Rose einen 109:99 (58:51)-Heimerfolg.

Der Aufbauspieler feierte mit 42 Punkten eine neue persönliche Bestleistung und sorgte 3:21 Minuten vor dem Ende mit dem Sprungwurf zum 101:90 auch für die Vorentscheidung.

Außerdem gelangen ihm noch acht Assists und fünf Rebounds. Luol Deng steuerte 19 Zähler bei.

Für die Spurs erzielte Tony Parker 26 Punkte.

Mit dem 25. Sieg im United Center bei nur vier Niederlagen legten die Bulls zum All-Star-Break die beste Heimbilanz seit 1997/1998 hin. Damals gewann Michael Jordans letztes Meisterteam 25 der ersten 27 Auftritte vor dem eigenen Publikum.

Chicago bleibt den beiden Spitzenteams Boston und Miami im Osten auf den Fersen. San Antonio behauptet trotz der Niederlage die beste Bilanz der NBA.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel