Dank einer Gala-Vorstellung von Lakers-Star Kobe Bryant hat sich der Westen im All-Star Game mit 148:143 gegen den Osten durchgesetzt.

Der 32-jährige Guard erzielte 37 Punkte und 14 Rebounds. Dafür wurde er zum MVP gewählt - bereits zum vierten Mal.

Unterstützung erhielt er von NBA-Topscorer Kevin Durant. Der Guard der Oklahoma City Thunder verbuchte 34 Zähler.

Dallas' Dirk Nowitzki kam in 14 Minuten Spielzeit für den Westen auf sechs Punkte und fünf Rebounds.

Beim Team aus dem Osten überragte Heat-Star LeBron James. Der Small Forward erzielte mit 29 Punkten, zwölf Rebounds und zehn Assists ein Triple-Double.

Dies gelang in einem All-Star Game bisher nur NBA-Legende Michael Jordan. Neben James war Amare Stoudemire von den New York Knicks mit 29 Zählern und sechs Rebounds bester Akteur beim Osten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel