Die Dallas Mavericks haben sich mit 118:99 (59:55) gegen die Utah Jazz durchgesetzt.

Topscorer bei den Texanern war Dirk Nowitzki, dem 23 Punkte gelangen. Insgesamt konnten sieben Spieler der Mavericks eine zweistellige Punktausbeute verbuchen.

Für die Jazz war es bereits die fünfte Pleite in Folge, Auch Center Al Jefferson, der mit 30 Zählern Topscorer der Partie war, konnte die Pleite nicht verhindern.

Für Dallas war es der 41. Erfolg im 57. Spiel, das Team von Rick Carlisle bleibt Liga-Primus San Antonio Spurs damit weiter auf den Fersen.

Der Division-Rivale untermauerte sine Position als bilanzbestes NBA-Team (47:10) allerdings mit einem 109:105 (64:53)-Sieg gegen die Oklahoma City Thunder.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel