Ohne ihren verletzten Spielmacher Tony Parker sind die San Antonio Spurs bei den Memphis Grizzlies mit 93:109 (52:61) unter die Räder gekommen.

Kein Spieler von San Antonios Startfünf konnte zwei stellig punkten, einzig Gary Neal brachte es auf 14 Zähler.

Bei Memphis dagegen durchbrachen mit Zach Randolph, Darrel Arthur (beide 21 Punkte) und Tony Allen (20 Zähler) gleich drei Spieler die 20-Punkte-Grenze.

Trotz der Niederlage bleiben die Spurs mit einer Bilanz von 49:11 Siegen das beste NBA-Team.

Die Grizzlies haben dank des Erfolgs weiterhin gute Aussichten die Playoffs zu erreichen. Das Team von Lionel Hollins belegt im Westen augenblicklich Rang acht.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel